Sie sind hier: Strahlentherapie/Wissenswertes/Qualitätssicherung/

Qualitätssicherung

Konstanzprüfung der Röntgen-Filmverarbeitung

Abnahmeprüfung:

  • Empfindlichkeit für Licht:
    LE-Wert typischer Wert für LE : 1,4 ... 1,8
  • Lichtkontrast:
    LK-Wert typischer Wert für LK : 2,3 ... 2,7

 

Prüfmittel:

  • Sensitometer (zur Filmbelichtung)
  • Densitometer (zur Ausmessung)
  • Thermometer (Kontrolle der Entwicklertemperatur)

 

Prüfgrößen:

  • Schleier (unter 0,25 laut Anleitung des Bayerischen Staatsministeriums)
  • Index für Empfindlichkeit etwa 1,2 (Schleier + 1,0 nach DIN 6868 Teil 55)
  • Index für Kontrast etwa 2,6 (Schleier + 2,4 nach DIN 6868 Teil 55) üblicherweise 3. oder 4. Stufe über Empfindlichkeitsstufe

 

Prüfumfang: Arbeitstäglich !

 

Dokumentation (zur Vorlage bei der Ärztlichen Kommission):

  • Abnahmeprotokoll
  • Protokoll über Festlegung der Referenzwerte
  • Monatsblätter
  • Prüffilme (Sensitometrie-Streifen)

 

Konstanzprüfung an konventionellen Röntgenaufnahmeplätzen

 

Abnahmeprüfung:

  • Sollwerte (Ausgangswerte) für Dosis und optische Dichte
  • Referenzaufnahmen

 

Prüfmittel:

  • Dosismeßsonde und Meßgerät
  • Schwächungskörper (z.B. 25 mm Al)
  • Zusätzliche Kupferplatte (etwa 1 mm) bei Prüfaufnahmen um 100 kV
  • Strukturplatte (Meßfelder für
  • Optische Dichte und Kontrast, Einstellmarken für Lichtfeld, evtl. Meßfeld für Auflösung)
  • Densitometer zur Auswertung der Optische Dichte

 

Prüfgrößen:

  • Dosis
  • Optische Dichte 1,30 ... 1,80 (DIN 6868 Teil 3)
  • Abweichung von Licht- und Strahlenfeld
    (Neues Verfahren DIN 6868 Teil 3 vom September 1995)
  • Kontrast (Visueller Vergleich mit Referenzaufnahmen

 

Prüfumfang:

  • 1 Aufnahme mit freier Belichtung für jede Röntgenröhre
  • 1 Aufnahme mit automatischer Belichtung für jeden Aufnahmeplatz mit Belichtungsautomatik
  • Typisches Prüfformat : Strahlenfeld 18 x 24 cm² (Filmformat 24 x 30 cm²) Ausnahmen : Thorax-, Nieren-, HNO-Aufnahmeplätze
  • Häufigkeit : Monatlich
    Verringerung der Prüfhäufigkeit (3 Monate) mit Zustimmung der Ärztlichen Kommission

 

Dokumentation (zur Vorlage bei der Ärztlichen Kommission):

  • Referenzaufnahmen
  • Protokoll über Festlegung der Referenzwerte (üblicherweise auf erstem Jahresblatt)
  • Protokoll der Einstellparameter (Vorderseite der Jahresblätter)
  • Jahresblatt
  • Prüfaufnahmen
  • Aufnahmeformat