Sie sind hier: Darmzentrum/Weitere Informationen/Literaturtipps/

Literaturtipps

E.-D. Kreuser, K. Würdinger
Kursbuch Darmkrebs
Südwest-Verlag
Empfohlen von der deutschen Krebsgesellschaft e.V. Der aktuelle Stand der Wissenschaft zu Prävention, Ursachen, Früherkennung, Diagnose und Therapie von Darmkrebs Bewertung der Heilungsmöglichkeiten und der Nebenwirkungen in der Tumortherapie. Mit vielen Hinweisen zu unterstützenden Therapien bei Nebenwirkungen, Erschöpfung, Fieber oder Infektionen. Autor Prof. Dr. med. Ernst- Dietrich Kreuser ist Chefarzt der Klinik für Internistische Onkologie und Hämatologie am Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg. Er ist Vorstandsmitglied im Tumorzentrum Regensburg und in der Bayerischen Krebsgesellschaft.

E. Lange
Gesunder Darm. Damit Ihr Darm fit bleibt: Alarmsignale rechtzeitig erkennen
Südwest-Verlag
Alles über die Bedeutung von Früherkennung und wie sich Verdauung und Psyche gegenseitig beeinflussen. Mit leckeren Rezepten für einen gesunden Darm.

H. Delbrück
Darmkrebs. Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige
Kohlhammer Verlag
 Der Autor hat die häufigsten Fragen der 6800 von ihm in den vergangenen 15 Jahren in seiner Nachsorgeklinik betreuten Darmkrebspatienten dokumentiert. Diese Fragen, die u. a. eine mögliche Wiedererkrankungsprophylaxe, Möglichkeiten, Grenzen und Nebenwirkungen der Chemo- / Strahlen- und Immuntherapie, Fragen der richtigen Ernährung bis hin zu sozialen und beruflichen Problemen einschließen, werden ausführlich aus dem Blickwinkel der "Schulmedizin" kommentiert. Der Autor ist gleichzeitig Leiter einer großen Krebsnachsorgklinik und Sprecher für Nachsorge, Rehabilitation und Sozialmedizin in der Deutschen Krebsgesellschaft.

H. Delbrück
Künstlicher Darmausgang nach Krebs. Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige
Kohlhammer Verlag
Wie kommt es eigentlich zu Darmkrebs? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Wann wird ein künstlicher Darmausgang angelegt? Wie verläuft die Beutelversorgung, wie die Irrigation bei künstlichem Darmausgang? Müssen Stomaträger diätetische Sonderregeln beachten? Wie kann das Risiko einer Wiedererkrankung verringert werden? Welche beruflichen Konsequenzen ergeben sich aus der Erkrankung? Diese und zahlreiche andere häufig gestellte Fragen werden in dem vorliegenden Buch klar und verständlich nach dem neuesten Stand der Medizin beantwortet. Es soll allen Stomapatienten sowie den Mitbetroffenen aus Familie und Freundeskreis eine wertvolle Hilfe im Umgang mit der Krankheit sein. Prof. Dr. Hermann Delbrück, Arzt für Hämatologie/Onkologie und Rehabilitationsmedizin, ist Leiter einer großen onkologischen Rehabilitationsklinik in Wuppertal-Ronsdorf und Hochschullehrer für Innere Medizin und Sozialmedizin.

H. D. Allescher, A. C. Kors, V. Drebing, C. Maar (Hrsg.)
Hilfe bei Darmkrebs. Vorsorge für die ganze Familie, alles über Diagnose und Therapie, mit Darmkrebs leben.
Trias Verlag
Das Buch besitzt eine patientenfreundliche Gliederung, nach den Krankheitsphasen: Vom Verdacht über die Diagnose bis zur OP berät das Buch über Therapien, gibt Entscheidungshilfen und viel psychologischen Beistand. Konkrete Beispiele zeigen z.B. wie Patienten und Angehörige einzelne Phasen erlebt und bewältigt haben. Für das Leben nach einer Operation gibt es viele Tipps wie z.B. zu einer gesunden Ernährung und einer weniger stressigen Lebensweise. Der große Selbsthilfeteil berät über sinnvolle Reha-Maßnahmen und enthält viele Adressen zu Netzwerken und Beratungsstellen.

I. Kührer, E. Fischer
Essenslust stärkt Lebenskraft: Richtige Ernährung bei Darmkrebs
Kneipp-Verlag
 Die Rezepte sind einfach und auch für Nicht-Köche leicht umsetzbar. Autorin Prof. Dr. Irene Kührer ist Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie an der Universitätsklinik am AKH Wien, zudem ist sie ausgebildete Ernährungsmedizinerin und Schmerztherapeutin. Sie ist Mitbegründerin der EFR European Federation for ColoRectal Cancer, eine europaweite Plattform zur Verbesserung der Behandlung von Dickdarmkrebs.

H. J. Schmoll, M. Bamberg, W. Hohenberger
Patientenratgeber Darmkrebs
Abw Wissenschaftsverlag
 Der Ratgeber stellt eine gelungene Mischung aus fachlicher Kompetenz und persönlichen Erfahrungsberichten dar. Im Patientenratgeber Darmkrebs informieren Experten der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. über den aktuellen Stand der Wissenschaft in Sachen Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachsorge bei Darmkrebs. Die persönlichen Erfahrungsberichte der beiden Prominenten Jörg Dahlmann und Ramona Leiß ergänzen den Ratgeber auf wertvolle Weise. Autor Prof. Dr. med. Hans-Joachim Schmoll ist Direktor der Klinik für Innere Medizin IV für Onkologie und Hämatologie an der Martin-Luther-Universität Halle. 2001 hat er den Deutschen Krebspreis für klinische Krebsforschung erhalten. Prof. Dr. med. Dr. h. c. Werner Hohenberger ist Direktor der Chirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen. Derzeit übt er das Amt des Präsidenten in der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. aus. Prof. Dr. med. Michael Bamberg ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Radioonkologie am Universitätsklinikum in Tübingen und Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Verband der Diätologen Österreichs (Hrsg.)
Diagnose Krebs. Das große Ernährungsbuch: Essen und Trinken während der Therapie
Krenn Verlag
 Der Ratgeber gibt konkrete Tipps während der Zeit der Therapie und gibt Rat wie Nebenwirkungen, beispielsweise Durchfall, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Mangelernährung gut überstanden werden können. Die Rezepte können kalorienreich oder kalorienreduziert, je nach Bedarf zubereitet werden. Sie sind je nach Eignung gekennzeichnet und können so bei unterschiedlichen Beschwerden rund ums Essen wie Entzündungen im Mundbereich, Schluckbeschwerden oder Blähungen ausgewählt werden. Ein Buch, das Angehörigen zeigt, wie dem Erkrankten beim Essen wirklich zumute ist. Ein Ratgeber, der dem Betroffenen Mut gibt, auch selbst einen Beitrag für seine Lebensqualität zu leisten.