Sie sind hier: Palliativmedizin/Leistungsspektrum/

Leistungsspektrum

Die Palliativstation ist eine stationäre Krankenhauseinrichtung zur Behandlung und Betreuung von Kranken, bei denen eine kausale Therapie, d.h. Maßnahmen zur Beseitigung der Krankheit nicht mehr möglich sind.

Patienten haben in dieser für sie sehr schwierigen Zeit besondere, von der eigenen Persönlichkeit geprägte Bedürfnisse, Sorgen und Ängste, einen bestimmten Lebensrhythmus und den Wunsch nach sozialen Kontakten.

Ganzheitliche Betreuung

Zur ganzheitlichen Betreuung des Patienten und seiner Angehörigen – auch bis zuletzt – gehören in der Palliativmedizin:

  • Die umfassende medizinische und pflegerische Betreuung orientiert an dem Lebensrhythmus und den Wünschen der Patienten, Einbeziehung der Patienten in die Entscheidungsfindung
  • Die seelsorgerische Begleitung der Kranken und ihrer Angehörigen
  • Die psychoonkologische Mitbetreuung
  • Die soziale Beratung und die Vermittlung von ambulanten Hilfen
  • Die Begleitung durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Offene Besuchszeiten und Übernachtungsmöglichkeiten für Angehörige, auf Wunsch deren Einbeziehung in die pflegerischen Maßnahmen

Dabei gehen wir auf individuelle Bedürfnisse und Wünsche - soweit es uns möglich ist – gerne ein.

Ziel der Behandlung

Ziel der medizinischen und pflegerischen Behandlung ist die Verbesserung der Lebensqualität durch Linderung quälender Symptome. Dabei unterstützend sind physiotherapeutische Maßnahmen sowie die psychologische und seelsorgerische Begleitung. Im Einzelnen bedeutet dies:

  • Individuell abgestimmte Schmerztherapie
  • Behandlung von Atemnot, Übelkeit, Erbrechen und anderen Beschwerden
  • Linderung von Angst, Trauer und Depressivität
  • Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung
  • Physiotherapeutische Kräftigungstherapie adaptiert an die individuellen Resourcen des Patienten, Atemtherapie, Lymphdrainage

Ist eine Entlassung des Patienten aufgrund der Verschlechterung des Gesundheitszustandes nicht mehr möglich, verstehen wir uns als Begleiter für den Patienten und dessen Angehörige im Sterben und in der Trauer. Wir veranstalten regelmäßig Gedenkgottesdienste für unsere verstorbenen Patienten, zu denen wir deren Angehörige einladen.