Sie sind hier: Neurologie/Logopädie/

Logopädie

Die Logopädie beschäftigt sich in Theorie und Praxis mit Prävention, Diagnostik, Therapie und Beratung von Patienten aller Altersgruppen mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen, den damit verbundenen Störungen der Kommunikationsfähigkeit sowie der Beratung von Angehörigen.

Nach einem Erstbefund wählen wir Therapieansätze aus und stimmen diese auf die jeweiligen Bedürfnisse des Patienten ab. Dabei achten wir insbesondere auf die Alltagsrelevanz.

Wir therapieren hauptsächlich Patienten der Klinik für Neurologie und der Klinik für Geriatrische Rehabilitation. Auch arbeiten wir eng mit den Intensiv- und Wachstationen zusammen, behandeln Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren und werden darüber hinaus für alle Kliniken und Stationen mit Patienten mit Schluckstörungen tätig, bei denen eine Abklärung bezüglich der Ernährung notwendig ist.

Wir behandeln folgende Störungsbilder

  • Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Verlust der sprachlichen Fähigkeiten (Aphasie)
  • Verlust der Fähigkeit zu schreiben (Agraphie)
  • Verlust der Fähigkeit zu lesen (Alexie)
  • Verlust der Fähigkeit mit Zahlen umzugehen (Akalkulie)
  • Störung der Artikulation (Dysarthrie)
  • Verlust der Fähigkeit, Sprechabläufe zu programmieren (Sprechapraxie)
  • Sprachverlust im Rahmen einer Demenz
  • Gesichtslähmung (Facialisparesen)

Unsere Untersuchungsmöglichkeiten

  • Ausführliche klinische Befundaufnahme bei Schluckstörungen
  • Schluckendoskopie (Flexible Endoskopische Evaluation des Schluckens - FEES)
  • Röntgen-Breischluck

Diese Untersuchungen geben hinreichend Aufschluss über die Ursache und die Schwere einer Schluckstörung. Außerdem können wir mit Hilfe dieser diagnostischen Möglichkeiten auch Entscheidungshilfen im Hinblick auf eine längerfristige künstliche Ernährung (Perkutane endoskopischen Gastroskopie – PEG) geben.

So erreichen Sie uns

Stationäre Patienten werden über ihren jeweiligen behandelnden Arzt an unser Logopädenteam herangeführt.

Patienten mit Schluckstörungen, die eine Abklärung ihrer Beschwerden wünschen, können uns über das Sekretariat der Neurologie kontaktieren. Ihre logopädische Ansprechpartnerin ist die Leiterin der Logopädie, Frau Katrin Eibl, Klinische Linguistin (BKL).

Sekretariat Neurologie
Tel. 0941/ 369-2401
Fax: 0941/369-2404
E-Mail: neurologie[at]barmherzige-regensburg.de