Sie sind hier: Geburtshilfe/Wochenbettstation/Wahlleistungen/

Wahlleistungen

Was sind Wahlleistungen?

Unter Wahlleistungen versteht man über die allgemeinen Krankenhausleistungen hinausgehende Sonderleistungen. Diese werden gesondert zwischen der Patientin und der Klinik vereinbart und von der privaten Krankenversicherung oder der Patientin selbst bezahlt.
Bei der Aufnahme in unsere Klinik werden Sie durch die Mitarbeiter der Patientenaufnahme über die Möglichkeit von Wahlleistungen informiert. Sollten Sie entsprechende Zusatzleitungen wünschen, schließen Sie mit der Klinik eine Wahlleistungsvereinbarung ab. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Gewährung dieser Wahlleistungen abhängig von der Belegung ist und in seltenen Fällen aufgrund erschöpfter Kapazitäten nicht erfolgen kann.

Welche Wahlleistungen werden in der Klinik St. Hedwig angeboten?

Wir bieten Ihnen entsprechend unseren Wahlleistungsvereinbarungen die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer mit Chefarztbehandlung. Dies bedeutet, dass Sie sich den persönlichen Kontakt sowie die Qualifikation und Erfahrung unserer Chefärztin sichern. Sollte die Chefärztin verhindert sein, so übernimmt einer ihrer ständigen Vertreter ihre Aufgaben.

Selbstverständlich profitieren Sie auch ohne Abschluss einer Wahlleistungsvereinbarung von allen medizinisch erforderlichen Leistungen. Die Person des behandelnden Arztes richtet sich dann vorwiegend nach der medizinischen Notwendigkeit.

Weitere Leistungen bei Abschluss einer Wahlleistungsvereinbarung umfassen

  • Flat Screen–Fernseher und DVD-Player im Zimmer
  • Kühlschrank im Zimmer
  • Kostenloser WLAN-Anschluss
  • Mittags und abends zusätzlich zwei Menüs zu Auswahl
  • Tageszeitung im Zimmer
  • Bei längerem Aufenthalt einmal wöchentlich Illustrierte

Im Rahmen einer Entbindung bieten wir für Ihren Partner, abhängig von der tagesaktuellen Belegung, die Möglichkeit, für zwei Nächte in einem Familienzimmer mit in der Klinik zu bleiben. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir aufgrund der täglich wechselnden Belegung in der Geburtshilfe keine Reservierung vornehmen und keine Garantie auf Inanspruchnahme geben können.