Sie sind hier: Enddarmzentrum/Kooperationen/

Kooperationen

Aufgrund des breiten medizinischen Spektrums am Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg bestehen zahlreiche Formen der Zusammenarbeit und Kooperationen, um unseren Patienten eine bestmögliche Behandlung zu gewährleisten.

Darmzentrum des Krankenhauses Barmherzige Brüder

Bei Tumoren des Enddarms, die im Regensburger Enddarmzentrum diagnostiziert werden und die ein interdisziplinäres Behandlungskonzept bedingen, besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Darmzentrum.

Klinik für Gastroenterologie des Krankenhauses Barmherzige Brüder

Zahlreiche Erkrankungen des Enddarms können mit Erkrankungen des Verdauungstraktes assoziiert sein, müssen weiter diagnostisch abgeklärt oder interdisziplinär behandelt werden, wie z.B. bei chronischer Verstopfung, dem Reizdarmsyndrom, Colitis ulcerosa und Morbus Crohn. Deshalb besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie, Rheumatologie.

Urogynäkologisches Zentrum der Klinik St. Hedwig

Häufig sind Beschwerden wie die Stuhlinkontinenz oder die Stuhlentleerungsstörung mit einer Beckenbodensenkung, einem Scheidenvorfall oder der Harninkontinenz vergesellschaftet. Aus diesem Grund arbeiten wir eng mit dem Urogynäkologischen Zentrum der Klinik St. Hedwig zusammen, um unseren Patienten bei Beschwerden, die den gesamten Beckenboden betreffen, ein ganzheitliches Behandlungskonzept anzubieten.

Klinik für Kinderchirurgie der Klinik St. Hedwig

Zudem besteht eine enge Kooperation mit der Klinik für Kinderchirurgie der Frauen- und Kinderklinik St. Hedwig, da auch Kinder und Jugendliche von Erkrankungen des Enddarms oder Stuhlinkontinenz betroffen sein können.

Klinik für Strahlentherapie des Krankenhauses Barmherzige Brüder

Bei seltenen Tumoren der Afterregion (z.B. Analkanalkarzinom, Analrandkarzinom, Malignes Melanom, Anale Intraepitheliale Neoplasie) besteht eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Klinik für Strahlentherapie, um multimodale Behandlungskonzepte (z.B. in Kombination mit Bestrahlung) zur Verfügung zu stellen.

Arbeitsgemeinschaft Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie, Proktologie

Das Regensburger Enddarmzentrum kooperiert mit dem Arbeitskreis der Region Regensburg/Oberpfalz, in dem sich Physiotherapeuten mit spezieller Expertise für den Beckenboden engagieren.

Weitere Informationen finden Sie auf www.ag-ggup.de.

Deutsche Kontinenzgesellschaft

Das Regensburger Enddarmzentrum wird offiziell von der Deutschen Kontinenzgesellschaft als Beratungsstelle für die Diagnostik und Behandlung der Stuhlinkontinenz empfohlen.

Weiter Informationen finden Sie auf www.kontinenzgesellschaft.de.