Sie sind hier: Onkologisches Zentrum/Über das Onkologische Zentrum/Was ist ein Onkologisches Zentrum?/

Was ist ein Onkologisches Zentrum?

Netzwerk von Spezialisten

Die medizinische Wissenschaft hat in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte bei der Diagnose und Behandlung von Krebserkrankungen gemacht und viele Heilungsperspektiven entwickelt. Damit wir die onkologische Therapie immer erfolgreicher, aber auch immer komplexer. Häufig sind mehrere ärztliche Disziplinen an der Behandlung beteiligt. Unser Onkologisches Zentrum bündelt alle Behandlungspartner. Es versteht sich als ein fachübergreifend tätiges Netzwerk von Spezialisten, die im Rahmen ihrer Zusammenarbeit eine ganzheitliche Versorgung von Krebspatienten nach dem neuesten Stand der Wissenschaft anbieten.

Individuelle Behandlungsstrategie

Die Krebstherapie kann je nach Erkrankung und Patientenwillen unterschiedlich erfolgen und wird erst nach ausführlicher Diagnosestellung umgesetzt. In unserem zertifizierten Onkologischen Zentrum legen wir für jeden Patienten auf Grundlage der Untersuchungsergebnisse eine individuelle Behandlungsstrategie unter Einbeziehung aller relevanten Fachbereiche fest. Diese Festlegung erfolgt in den Tumorkonferenzen, die viermal pro Woche stattfinden.

Je nach Tumorart besteht die Behandlung aus einer oder mehreren der folgenden Therapiemgölichkeiten: Operation, Strahlentherapie, Chemotherapie, Immuntherapie, gezielte Therapie und unterstützende Therapie.

Ganzheitlicher Behandlungsansatz

Unser Betreuungsangebot reicht von der Vorsorge über die Diagnostik und Tumortherapie bis hin zur Nachsorge. Die Therapieplanung geschieht unter Berücksichtigung von Patientenwünschen, ihrer Lebenssituation und psychischen Verfassung. Denn wir wollen nicht nur die Krankheit im Auge haben, sondern auch die persönlichen Sorgen und Ängste. Deshalb kümmern sich neben Ärzten und Pflegenden beispielsweise auch Psychologen, Schmerztherapeuten, Musiktherapeuten, Seelsorger und Physiotherapeuten um unsere Patienten. Ein großes Anliegen ist uns das Verhältnis zu den Angehörigen. Wir beziehen sie soweit wie möglich in Therapie und Pflege ein und geben Hilfestellung für die Nachsorge zu Hause.

Außerdem halten wir engen Kontakt zu externen Kooperationspartnern, die uns bei speziellen Fragestellungen unterstützen. Auch arbeiten wir eng mit unseren niedergelassenen Kollegen zusammen, um unsere Patienten möglichst lückenlos zu betreuen.

Nachsorge

Die Nachsorge nimmt bei der Behandlung von Tumorerkrankungen einen wichtigen Stellenwert ein. In der Regel führt die Nachsorge der niedergelassene Arzt durch. Dabei versucht er, die Folgen einer Tumorerkrankung bzw. -therapie zu behandeln, Ihren Gesundheitszustand zu überwachen und frühzeitig einen möglichen Rückfall oder ein Fortschreiten der Erkrankung zu erkennen. Ihr Arzt wird den Umfang und die Dauer der Nachsorge an Ihre persönlichen Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Es ist wichtig, dass Sie das Nachsorgeprogramm nach den Empfehlungen der Deutschen Krebsgesellschaft gemeinsam mit Ihrem Arzt wahrnehmen.