Sie sind hier: Anästhesie und Kinderanästhesie/Narkoseaufklärung/

Narkoseaufklärung

Wie läuft das Gespräch zur Narkoseaufklärung ab?

Im Rahmen unserer Narkosesprechstunde/ Prämedikationssprechstunde haben Sie die Möglichkeit vor der Durchführung eines Narkoseverfahrens ein ausführliches Gespräch mit einem unserer Narkoseärzte zu führen.

Bitte melden Sie sich zur Narkosesprechstunde über unser Sekretariat an.

Bitte bringen Sie zu Ihrem Gesprächstermin - soweit vorhanden - folgende Unterlagen mit:

  • Befunde, Arztbriefe - auch von früheren Erkrankungen
  • Allergie-, Anästhesie- oder Herzpass
  • Medikamenteneinnahmeplan

Fragebogen

Bereits vor dem eigentlichen Gespräch mit einem unserer Narkoseärzte erhalten Sie für sich oder für Ihr Kind den sogenannten Patientenaufklärungsbogen. Darin stellen wir Ihnen mögliche Narkoseverfahren vor. Gleichzeitig bitten wir Sie den Fragebogen soweit wie möglich auszufüllen. So können wir beim anschließenden persönlichen Gespräch gezielter auf Ihre individuelle Situation bzw. der Ihres Kindes eingehen.

Beurteilung des Gesundheitszustandes und Sichtung von Befunden

Damit wir für Sie oder Ihr Kind die Narkose so sicher wie möglich planen und durchführen können, werden wir von unserer Seite bei dem Gespräch u.a. folgende Punkte ansprechen:

  • Aktueller Gesundheitszustand
  • Vorerkrankungen
  • Befunde, Arztbriefe - auch von früheren Erkrankungen
  • Allergien, Unverträglichkeiten, etc.
  • Erkrankungen der Blutgerinnung bei Verwandten
  • Probleme bei Vornarkosen bei Verwandten
  • Medikamenteneinnahme

Körperliche Untersuchung

Da wir bei der Narkosesprechstunde immer auch eine körperliche Untersuchung durchführen, ist es notwendig,  dass bei einer geplanten Narkose ihres Kindes dieses auch beim Vorgespräch mit dabei ist.

Anästhesieaufklärung

In unserer Klink für Anästhesie und Kinderanästhesie am Krankenhaus St. Hedwig in Regensburg arbeiten erfahrene Fachärzte und speziell ausgebildetes Pflegepersonal. Wir halten bei unserer Arbeit die hohen Standards der Fachgesellschaften ein. Auch unsere technische und räumliche Ausstattung entspricht den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Sehr wichtig ist uns die ausführliche Aufklärung über die Alternativen der Anästhesieverfahren. Dabei werden wir Ihnen Ablauf, Verhaltenregeln und die möglichen Risiken der in Frage kommenden Narkoseverfahren darstellen. Sie haben selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit Bedenken oder Fragen zu äußern.

Einwilligung

Den Abschluss des Gespräches bildet in aller Regel Ihre Einwilligung in das gemeinsam besprochene Anästhesieverfahren.