Sie sind hier: Anästhesie und Kinderanästhesie/Häufige Fragen zur Narkose/Ablauf einer Narkose/

Ablauf einer Narkose

Gabe von Beruhigungsmittel

Auf Anordnung des Narkosearztes erhalten Sie oder Ihr Kind circa 30 Minuten vor dem Eingriff zur Vorbereitung auf die Narkose ein Beruhigungsmittel (Beruhigungstablette bei Erwachsenen, Beruhigungssaft bei Kindern). Dadurch können Sie bzw. Ihr Kind besser entspannen. Im Anschluss an die Gabe des Beruhigungsmittels dürfen Sie oder Ihr Kind das Bett nicht mehr verlassen oder alleine aufstehen.

Einleitung der Narkose

Die Einleitung der Narkose kann auf zwei unterschiedlichen Wegen erfolgen:

  • Gabe eines Schlafmittels über einen Venenzugang oder
  • Gabe eines Schlafmittels über das Einatmen von Narkosegas

Ihr Narkosearzt wird für Sie oder Ihr Kind je nach Situation das geeignete Verfahren auswählen.

Überwachung der Narkose

Langjährig mit Narkosen bei Kindern und Frauen erfahrene Fachärzte und Pflegekräfte überwachen Sie oder Ihr Kind während der Narkose. Dabei kommen neben der klinischen Beobachtung der Patienten auch technische Hilfsmittel zum Einsatz. Bei uns werden u.a. Puls, Herzschlag, Blutdruck, Sauerstoffgehalt im Blut, Kohlendioxidgehalt in der Atemluft, Temperatur und Narkosetiefe kontinuierlich gemessen. Je nach Umfang der Operation kann die Überwachung noch erweitert werden.

Somit haben wir den Patienten und seine Vitalfunktionen während der Operation ständig im Blick und können die Narkose- und Schmerzmittel an den jeweiligen Bedarf unverzüglich anpassen.

Im Aufwachraum

Im Aufwachraum werden Sie oder Ihr Kind unmittelbar nach der Operation überwacht. Auch hier betreut Sie oder Ihr Kind erfahrenes Fachpersonal der Anästhesie- und Intensivpflege, das Sie jederzeit um Hilfe bitten können. So ist die kontinuierliche Überwachung während der Zeit im OP und Aufwachraum zu jeder Zeit gewährleistet. Falls nötig erhalten Sie oder Ihr Kind  weitere Medikamente zur Flüssigkeitsunterstützung und Schmerzbekämpfung.