Sie sind hier: Brustzentrum/Therapiemöglichkeiten/Strahlentherapie/

Strahlentherapie

Neben der Chemotherapie ist die Strahlentherapie ein weiterer wichtiger Baustein bei der Behandlung von Brustkrebs. Die Strahlentherapie trägt entscheidend zu Ihrer Heilung bei, da sie Ihr Rückfallrisiko erheblich mindert. Eventuell noch vorhandene Krebszellen werden gezielt im betroffenen Brustgewebe zerstört. Die Strahlentherapie macht sich dabei zunutze, dass Krebszellen empfindlicher auf Bestrahlung reagieren als normale Körperzellen.

Modernste Medizintechnik

Die Strahlentherapie beginnt circa drei bis sechs Wochen nach Ihrer Operation, wenn alle Operationswunden verheilt sind und nicht unmittelbar eine Chemotherapie notwendig ist. In diesem Fall erfolgt die Bestrahlung nach Abschluss der Chemotherapie.

Das Team unserer Klinik für Strahlentherapie erarbeitet dabei anhand einer Computertomographie – also mit Hilfe einer speziellen Röntgenuntersuchung – einen individuell auf Sie abgestimmten Behandlungsplan. Zur Bestrahlung werden hochmoderne Geräte eingesetzt. So erfolgt die Bestrahlung schonend, nebenwirkungsarm und mit höchster Präzision ausschließlich an den betroffenen Stellen. Sie werden in kleinen Portionen über mehrere Wochen hinweg bestrahlt, um Ihren Körper nicht unnötig zu belasten. Ihr Arzt überwacht den Heilungsverlauf engmaschig und nimmt auch nach abgeschlossener Behandlung Nachsorgeuntersuchungen vor.