Sie sind hier: Brustzentrum/Unterstützende Behandlung/Im Krankenhaus/

Im Krankenhaus

Physiotherapie

Mit Hilfe der Physiotherapie können Sie Ihre Heilung gezielt unterstützen. Bereits ab dem ersten Tag nach Ihrer Operation werden Sie deshalb von einer unserer Physiotherapeutinnen an der Klinik St. Hedwig betreut.

Lymphdrainage

Nach Operationen ist häufig das Lymphsystem gestört, so dass sich überflüssige Zellflüssigkeit im Gewebe anstaut und nicht abfließen kann (Lymphödem). Mit gezielten Übungen und manueller Lymphdrainage wirkt Ihre Therapeutin der Entstehung eines Lymphödems entgegen. Dabei verschiebt sie mit den Händen und unter leichtem Druck die Zellflüssigkeit in das Lymphsystem und bewirkt damit einen Abtransport der überschüssigen Gewebeflüssigkeit. Ebenso fördert die Lymphdrainage die Wundheilung.

Beweglichkeit fördern

Zur Vermeidung von Bewegungseinschränkungen bietet die Physiotherapie Ihnen auch individuelle Übungen zur Verbesserung Ihrer Armbeweglichkeit, gezielte Muskeldehnungen und Kräftigungsübungen an. Atem- und Entspannungstherapie ergänzen unser Angebot zur Unterstützung Ihres Heilungsprozesses.

Auch während einer eventuellen Nachbehandlung mit Bestrahlung oder Chemotherapie ist eine physiotherapeutische Begleitung empfehlenswert.

Psychologische Begleitung

Eine Krebserkrankung ist mit großen Belastungen verbunden – für Sie und für Ihre Angehörigen. Die Erkrankung wirkt sich nicht nur auf Ihren Körper sondern auch auf Ihre Seele und auf Ihr soziales Umfeld aus. Wir lassen Sie nicht alleine mit Ihren Ängsten, Fragen und Sorgen. Wir helfen Ihnen, Ihre Zuversicht, Willensstärke und Vertrauen in sich selbst zu kräftigen. Dabei steht Ihnen unsere psychologische Betreuungs- und Beratungsstelle zur Seite. Auch Ihre Angehörigen finden bei uns ein offenes Ohr. Ihr ganzheitliches Befinden steht im Zentrum unseres Interesses.

Bei uns bekommen Sie auch weiterführende Informationen wie Broschüren und Literaturhinweise. Wir führen mit Ihnen Beratungsgespräche zur Krankheitsbewältigung, geben Ihnen – wenn erforderlich – dauerhafte psychologische Begleitung, beraten Ihre Angehörigen und helfen Ihnen in akuten Krisensituationen. Außerdem bieten wir Ihnen Entspannungs- und Visualisierungstechniken sowie Atemtherapie an. Gerne vermitteln wir Sie auch an einen externen Psychotherapeuten oder empfehlen Ihnen Beratungsstellen, Kursangebote und Selbsthilfegruppen.

Weitere Informationen und Ansprechpartner unseres Psychologischen Dienst

Seelsorgliche Begleitung

Eine zusätzliche Kraftquelle kann für Sie womöglich auch eine seelsorgliche Begleitung sein. Wenn Sie eine solche wünschen, sagen Sie es bitte Ihrem Stationspersonal. Gerne kommt unsere Krankenhausseelsorgerin zu Ihnen, um für Sie da zu sein und Ihnen seelischen
sowie geistlichen Beistand zu geben.

Weitere Informationen und Ansprechpartner in der Seelsorge

Sozialdienst

Durch die Diagnose Brustkrebs kann sich Ihre berufliche, persönliche und sozialrechtliche Situation ändern. Unser Sozialdienst berät und unterstützt Sie und Ihre Angehörigen gerne und kostenlos bei Fragestellungen, die durch Ihre Krankheit entstehen und Ihr Leben in körperlicher, gesellschaftlicher, beruflicher und finanzieller Hinsicht beeinträchtigen. Die Mitarbeiter unseres Sozialdienstes unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Reha-Maßnahmen, häusliche Unterstützung, finanzielle Hilfe

Unser Sozialdienst unterstützt Sie bei der Beantragung zur Anschlussheilbehandlung nach § 15 SGB VI im Anschluss an Ihren Akutaufenthalt in unserem Krankenhaus und nach einer Chemo- oder Strahlentherapie. Außerdem kann Ihnen nach Beendigung der Erstbehandlung Ihrer Krebserkrankung eine Nachsorgekur nach § 31 SGB VI bewilligt werden.

Der Sozialdienst gibt Ihnen auch Informationen zu sozialrechtlichen Fragen wie zum Grad der Behinderung nach § 2 Abs. 1 SGB IX.

Weiter beraten wir Sie zum Anspruch auf Kranken- und Übergangsgeld sowie zur Zuzahlungsbefreiung. Für Ihre Fragen zur stufenweisen Wiedereingliederung in die Arbeit oder zur Berentung und zu Fragen nach § 51 Abs. 1 SGB V stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir unterstützen Sie auch bei der Organisation einer guten häuslichen Versorgung durch die Vermittlung von Hilfsmitteln, Kontaktaufnahme zum ambulanten Pflegedienst und Home Care Bereich, gegebenenfalls bei der Einleitung von Essen auf Rädern, bei Hausnotruf oder bei der Beantragung einer Haushaltshilfe. Wir beraten zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, und wir unterstützen bei der Beantragung von Pflegeleistungen. Im Bedarfsfall stehen wir Ihnen bei der Suche eines Kurzzeitpflegeplatzes, eines Pflegeheimplatzes oder eines Platzes im Betreuten Wohnen bei.

Weitere Informationen und Ansprechpartner unseres Sozialdienstes