Sie sind hier: Beruf und Karriere/Bildungszentrum/Fort- und Weiterbildung/Intensivpflege und Anästhesie/

Weiterbildung zur Intensivpflege und Anästhesie für Gesundheits und Pflegekräfte

Die zugrundeliegende Fachweiterbildung basiert auf den Richtlinien der DKG.

Die Pflege in lebensbedrohlichen Situationen, d.h. die Störungen der Vitalfunktionen durch unterschiedlichste Ursachen, erfordert einen hohen personellen, technischen und medikamentösen Aufwand.

Intensivpflege wird von Meyer und Friesacher (1993) definiert

„als die Unterstützung, Übernahme und Wiederherstellung der Aktivitäten des Lebens unter Berücksichtigung der existentiellen Erfahrungen und der gesundheitlichen Biographie/Pflegeanamnese des kritisch kranken Patienten mit manifesten oder drohenden Störungen vitaler Funktionen.“

Ziel und Abschluss der Weiterbildung

Die Weiterbildung der Intensivpflege und Anästhesie bereitet Sie auf eine Tätigkeit in einem hochtechnisierten Bereich vor. Trotz dieses Technikbezugs stehen patientennahe, pflegebezogene Aufgaben im Vordergrund pflegerischen Handelns.

Sie erlangen mit dem erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung zur Intensivpflege und Anästhesie nach Empfehlung der DKG die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung! BKG-Mitteilung Nr. 09/2013- 082


Für die Teilnahme erhalten Sie 40 Fortbildungspunkte für die