Sie sind hier: Herzrhythmusstörungen/Stationäre Aufnahme / Aufenthalt/

Stationäre Aufnahme – Informationen zum Aufenthalt

Bei einer geplanten stationären Aufnahme bitten wir Sie einen Einweisungsschein Ihres Hausarztes beziehungsweise betreuenden niedergelassenen Internisten oder Kardiologen mitzubringen. Vorbefunde zu ihrem Krankheitsverlauf sollten Sie, falls vorhanden, ebenfalls mitbringen.

Was ist vor einer geplanten elektrophysiologischen Untersuchung (EPU) zu beachten?

  • Ist am Aufnahmetag die elektrophysiologische Untersuchung vorgesehen, bitten wir Sie ab Mitternacht nichts mehr zu essen. Trinken von Wasser ist bis zwei Stunden vor der Untersuchung möglich. Medikamente mit Ausnahme von Beta-Blocker können morgens eingenommen werden. 
  • Eine Auflistung ihrer täglichen Medikamente bitten wir Sie am Tag der Aufnahme mitzubringen (Medikamente selbst sind nicht erforderlich)
  • Wir bitten Sie (sofern vorhanden) ein ausgehändigtes Aufklärungsdokument mitzubringen 
  • Sofern vorhanden ist ein Allergiepass hilfreich. Insbesondere bitten wir Sie uns auf eine Unverträglichkeit von Heparin hinzuweisen. 
  • Auf eine eventuell mögliche Schwangerschaft bitten wir Sie, uns unbedingt hinzuweisen – die Durchführung eines entsprechenden Tests ist im Vorfeld jederzeit möglich. Untersuchungen mit Einsatz von Röntgenstrahlen sind bei Schwangerschaft verboten.

Beachtenswertes am Tag der Untersuchung

  • Um eine Nachblutung im Bereich der Punktionsstelle zu verhindern, werden Sie nach dem Eingriff noch im Bereich der rechten Leiste für circa vier Stunden einen Druckverband haben. Während dieser Zeit wird eine eingeschränkte Bettruhe gelten. 
  • In der ersten Woche nach dem Eingriff sollte auf starke körperliche Belastung und Sport verzichtet werden. Eine Wiederaufnahme der beruflichen Tätigkeiten richtet sich nach der körperlichen Beanspruchung, ist jedoch meist bereits nach wenigen Tagen möglich.

Telefonnummern für Ihre Angehörigen

  • Sekretariat Klinik für Herzrhythmusstörungen: 0941-369-2141 
  • Station der Klinik für Herzrhythmusstörungen (M23): 0941-369-3123
  • Pforte Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Regensburg: 0941-369-0

Prästationäre Vorstellung

Auf Zuweisung durch Ihren Hausarzt oder niedergelassenen Kardiologen/Internisten empfehlen wir meist eine Vorbesprechung vor ihrem Klinikaufenthalt (mit Einweisungsschein) zur Beurteilung Ihrer Beschwerden. Im Rahmen dieses Erstkontaktes werden wir Sie über das mögliche therapeutische Vorgehen in ihrer speziellen Situation beraten.

Kontakt

Carola Szika
Tel.: 0941/369-2141
Fax. 0941/369-2145
E-Mail: herzrhythmus(at)barmherzige-regensburg.de