Sie sind hier: Kinder- und Jugendmedizin/Lehrstuhl/Forschung/

KUNO-Forschung: KUNO forscht für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

Wir wollen das Beste für die Gesundheit der Kinder. Mit dem, was Medizin heute kann, sind wir nicht zufrieden, wir wollen „weiter“. Daher forschen wir, um die Gesundheit von Kindern stetig zu verbessern. Dazu gehört die Grundlagenforschung, die wir in hochmodernen Laboren betreiben. Außerdem klinische Forschung in vielen Fachbereichen (Hepatologie, Pneumologie, etc.), wo wir speziell für Kinder forschen. Und dazu gehört Gesundheitsforschung im Rahmen der KUNO Kids Gesundheitsstudie, der größten aktiven Geburtskohortenstudie Deutschlands.

Wir beteiligen uns an nationalen und internationalen Großforschungsprojekten und betreiben eigene innovative Forschungsansätze. Bereits heute arbeiten besonders viele helle Köpfe bei uns. Diese Forschung ist jedoch nur möglich, weil Sie und Ihre Kinder bei diesen Forschungsprojekten mitmachen und uns unterstützen. Wir forschen nicht an Kindern, sondern mit Kindern für Kinder.

Wissenschaftliche Veröffentlichungen herunterladen (LINK???)

Forschung mit Kindern für Kinder

Wir forschen nicht an Kindern sondern mit Kindern für Kinder. Die Sicherheit der Kinder ist uns dabei besonders wichtig und bei der Planung von Forschung nehmen wir auf die Interessen der Kinder besonders Rücksicht. Das bedeutet, dass wir bei unserer Forschung möglichst wenig zusätzliche Belastung für Kinder und Familie erzeugen wollen und so schonend wie möglich vorgehen. Darüber hinaus ist es uns besonders wichtig, dass sowohl Kinder als auch Eltern genau verstehen, warum wir was machen. Daher erklären wir alles ganz genau für Kinder und Eltern. Selbstverständlich lassen wir alle Forschungsprojekte durch die Ethikkommission der Universität begutachten und zusätzlich auch noch von der Studienkommission unserer Klinik überprüfen.

Grundlagenforschung

Wir betreiben Grundlagenforschung im Labor für experimentelle Pädiatrie und im Labor Asthmagene (LINK??). Mit unserer Grundlagenforschung versuchen wir, Mechanismen der Krankheitsentwicklung zu verstehen, um Erkrankungen besser behandeln oder sogar verhindern zu können.

Klinische Forschung

Wir betreiben umfangreiche klinische Forschung mit direktem Bezug zur Verbesserung von Diagnose und Therapie bei Kindern. Damit tragen wir dazu bei, die Behandlung von verschiedensten Erkrankungen im Kindesalter zu verbessern und besser auf Kinder abgestimmte Therapien zu entwickeln. Unsere forschungsthemen sind: Lungenerkrankungen, die Schlafmedizin, Mukoviszidose, das Thema Intensivmedizin, die Gastroenterologie, Kardiologie, Sportmedizin und Neuropädiatrie.

KUNO Kids Gesundheitsstudie

Außerdem ein zentrales Projekt: die KUNO Kids Gesundheitsstudie. Die Studie untersucht, welche Einflussfaktoren während einer Schwangerschaft und im frühkindlichen Leben für die Entstehung verschiedener Erkrankungen verantwortlich sind.

Weitere Themen:

  • Allergologie
  • Lebererkrankungen
  • Lebertransplantationen (Schwerpunkte Komplikationen und Lebensqualität im Langzeitverlauf)

Großforschungsprojekte

Moderne Forschung findet heute oft vernetzt statt, um große Forschungsfragen überhaupt beantworten zu können. Dies geschieht auf nationaler und internationaler Ebene in sogenannten Forschungsverbünden und Konsortien. KUNO nimmt zum Beispiel an folgenden Großprojekten aktiv teil:

  • Die Arzneimittelstudie NeoVitaA Studie untersucht, ob mit hochdosierter Vitamin A Gabe die chronische Lungenerkrankung des Frühgeborenen reduziert werden kann.
  • Die GNN-Studie  wird über einen Zeitraum von zwölf Jahren anhand der Daten von mehr als 20.000 Kindern mit einem Geburtsgewicht unter 1500 Gramm ermittelt, welche Faktoren sich günstig auf die langfristige Entwicklung von sehr kleinen Frühgeborenen auswirken.
  • Bei der BANON Studie werden Biomarker von Neugeborenen mit kritischem Ereignis um die Geburt gesammelt und bei diesen die weitere Entwicklung nachverfolgt.
  • In der Intent Studie, wird die optimale Therapie des nephrotischen Syndroms im Kindesalter untersucht wird.
  • Das EU geförderte Projekt HEALS hat zum Ziel, die Auswirkung von Umweltbelastungen auf die Gesundheitsentwicklung besonders bei Kindern zu untersuchen.
  • Im Projekt SysINFLAME werden gemeinsame Ursachen und der Verlauf chronisch entzündlicher Erkrankungen untersucht.
  • Im EU geförderten Projekt SysPharmPediA werden Einflussfaktoren untersucht, die zu einem schweren Asthma im Kindesalter führen, das mit herkömmlichen Medikamenten nicht ausreichend behandelbar ist.
  • Dem deutschlandweiten Register für Kinder und Jugendliche mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen CEDATA-GPGE ® , in dem unter anderem die Auswirkungen dieser Erkrankungen auf die Patienten über die Jahre bis zum Eintritt in das Erwachsenenalter untersucht werden.
  • Im BMBF geförderten Verbundprojekt Virtual Liver aus dem Bereich der Systembiologie und Systemmedizin ist es das  Ziel, das Organ Leber von der zellulären Ebene bis hin zum Patienten  zu erfassen. und daraus Vorhersagen normalen und geschädigten Bedingungen mit meßbaren Daten zu erfassen und daraus Vorhersagen treffen zu können.

Innovative Forschungsansätze

Forschung bedeutet Neues zu entdecken und das, was man bisher für richtig gehalten hat, zu hinterfragen. Manchmal ist großer Fortschritt nur eine gute Idee entfernt. Viele unserer Forschungsprojekte haben zu Forschungspreisen geführt.

Helle Köpfe

Unsere Forschung ist nur so gut wie unsere Mitarbeiter. Viele Mitarbeiter, die wir ausgebildet haben, sind heute in renommierten Positionen tätig. Überzeugen Sie sich selbst:

  • Professor Michaela Schedel
  • Professor Leonardo Pinto
  • Professor Michael Kormann

Bei uns arbeiten besonders viele helle Köpfe und wir suchen ständig nach noch mehr hellen Köpfen für unsere Forschungsprojekte. Sind sie ein heller Kopf? Sien Sie Wissenschaftler oder Technischer Assistent und möchten bei uns arbeiten? Dann schicken Sie eine Initiativbewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Motivation an unser Lehrstuhlsekretariat.

Wenn Sie bei uns Doktor-, Master- oder Bachelorarbeit machen wollen, sehen Sie sich die entsprechenden Angebote hier (LINK Doktorarbeiten??) an und schicken Sie uns eine Initiativbewerbung  an unser Lehrstuhlsekretariat (KONTAKT??) Darin sollten Sie Ihren Lebenslauf und Ihre Ausbildung darstellen und uns klarmachen, warum Sie gerade bei uns Ihre Arbeit machen wollen.

Mitmachen und unterstützen

Wenn Sie bei unserer Forschung für Kinder mitmachen und uns unterstützen wollen, freuen wir uns sehr. Drei Arten der Unterstützung sehen wir als besonders wichtig an:

  • Unterstützen Sie uns, indem Sie anderen davon erzählen, was KUNO Forschung bedeutet und bewirkt. Liken Sie uns (LINK zu social Media??)
  • Moderne Forschung ist teuer. Wir haben immer mehr Ideen als Forschungsgelder zur Verbesserung von Kindergesundheit. Wenn Sie uns unterstützen wollen und für KUNO Forschung Geld spenden wollen, dann können Sie das hier sehr gerne tun: LINK?? zu Bezahlsystem
  • Am aller wichtigsten ist es uns, wenn Sie uns Zeit für Forschung schenken und bei unseren Projekten mitmachen! Bei der KUNO Kids Gesundheitsstudie oder bei den klinischen Studien in unserem Haus. Jede Stunde Ihrer Zeit, die Sie uns dafür geben, ist mehr wert als alles andere! Wenn Sie also eine Einladung bekommen, bei einem Projekt mitzumachen, sagen Sie ja!