Sie sind hier: Ihr Aufenthalt in unserem Haus/Aufnahme / Entlassung/Patientenaufnahme/

Patientenaufnahme

Wenn Sie oder Ihr Kind zu einer stationären Behandlung in unser Krankenhaus kommen, nehmen wir Ihre Daten auf.

Mit nachfolgenden Hinweisen möchten wir Ihnen die Patientenaufnahme erleichtern.

Patientenaufnahme am Standort Prüfeninger Straße

Die Aufnahme der Patienten erfolgt in der Regel durch die Leitstelle der jeweiligen Fachabteilungen.

Bei folgenden Patientengruppen erfolgt die Patientenaufnahme durch die zentrale Patientenaufnahme:

  • Patienten unserer Belegabteilungen
  • Patienten der Klinik für Onkologie und Hämatologie
  • Patienten der Klinik für Palliativmedizin
  • Patienten der Klinik für Strahlentherapie
  • Patienten der Klinik für Geriatrischen Rehabilitation
  • Patienten der Intensivstationen

Öffnungszeiten der zentralen Patientenaufnahme in der Prüfeniger Straße
Montag bis Freitag 7.00 – 16.00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten erfolgt die Patientenaufnahme über die zentrale Notaufnahme.

Patientenaufnahme in der Frauen- und Kinderklinik St. Hedwig

Patientinnen der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Leitstelle Gynäkologie/ Geburtshilfe
Montag - Freitag 7.30 – 16.00 Uhr
Außerhalb dieser Zeit erfolgt die Aufnahme durch die Information/Pforte

Kinder und Jugendliche aller anderen Abteilungen
Zentrale Patientenaufnahme
Montag – Freitag 7.00 – 16.00 Uhr
Sonntag 8.00 – 12.00
Außerhalb dieser Öffnungszeiten erfolgt die Aufnahme über das KUNO Kinder-Notfallzentrum bis 22.00 Uhr. Nach 22.00 Uhr erfolgt die Aufnahme durch die Information/Pforte.

Das sollten Sie zur Patientenaufnahme mitbringen

  • Ihren Einweisungsschein (Verordnung „Krankenhausbehandlung“), ausgestellt durch einen niedergelassenen Arzt (Ausnahme: Notaufnahmen)
  • Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse
  • Ggf. Ihre Zuzahlungsbefreiungsbescheinigung
  • Ggf. den Nachweis Ihrer privaten Krankenversicherung oder Ihrer privaten Krankenzusatzversicherung

Finanzielle Abwicklung

Die entstehenden Krankenhauskosten rechnen wir bei gesetzlich Versicherten direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Ausgenommen hiervon sind Kosten für etwaige Wahlleistungen, die wir mit Ihnen selbst abrechnen.

Kommen Sie als „Selbstzahler“ und sind bei einer privaten Krankenversicherung versichert oder besitzen eine private Krankenzusatzversicherung, werden wir Ihnen die Krankenhauskosten nach Ihrem Aufenthalt in Rechnung stellen. Bei längeren Krankenhausaufenthalten berechnen wir Kostenvorschüsse.

Die Kosten für den stationären Aufenthalt für die Regel- und Wahlleistungen können Sie dem jeweils gültigen DRG-Entgelttarif entnehmen, den Sie bei der Aufnahme erhalten. Nähere Auskünfte erteilen Ihnen unsere Mitarbeiter der stationären Leistungsabrechnung.

Fernsehen und Telefon

Informationen zur Anmeldung und Abrechnung von Fernseher und Telefon finden Sie in den Rubriken Fernsehen  und Telefon.